5 Minuten Entspannung für stressige Momente – Quick-Tipp für deinen Arbeitstag

Fotoquelle: http://de.depositphotos.com

Kennst du das?

Die lauten Menschen um dich herum, die nicht stillstehenden Telefone, die zahlreichen E-Mails, die nervigen Kollegen, Hektik überall – kurzum, du brauchst dringend eine Ruhepause. Der Energievorrat von introvertierten Menschen leert sich ziemlich schnell.

Aber was tun, wenn der Arbeitstag noch lang ist?

Da habe ich was für dich – und zwar eine ganz einfache Entspannungsübung und die geht so:

Zuerst nochmal kurz der Hinweis: Diese Übung bitte nicht anwenden, wenn du Auto fahren oder Maschinen bedienen musst. 

Das Gute an dieser Übung ist, du kannst sie überall unauffällig (auch nur in Gedanken) anwenden, z.B. im Zug, im Flieger, Bus, wenn du beim Einkaufen in der Schlange stehst,  etc. – Ja, ich gebe zu, im Großraumbüro ist es etwas schlecht, aber vielleicht gibt es einen Raum, in den du dich zurückziehen kannst?

Damit diese Übung ihre volle Wirkung entfaltet, empfehle ich, sie mehrmals hintereinander zu machen.

Und los geht´s:

Sprich mit langsamer Stimme, so, als würdest du dich in den Schlaf bringen wollen. Geh in Gedanken mit deiner Konzentration auf das jeweilige Körperteil.

Jetzt entspanne ich meine Kopfhaut

Jetzt entspanne ich meine Stirn

Jetzt entspanne ich meine Augen

Jetzt entspanne ich meine Wangen

Jetzt entspanne ich meinen Kiefer

Jetzt entspanne ich meine Zunge

Jetzt entspanne ich meine Schultern

Jetzt entspanne ich meine Oberarme

Jetzt entspanne ich meine Unterarme

Jetzt entspanne ich meine Hände

Jetzt entspanne ich meine Brust

Jetzt entspanne ich meinen Bauch

Jetzt entspanne ich meine Oberschenkel

Jetzt entspanne ich meine Unterschenkel

Jetzt entspanne ich meine Füße

Jetzt entspanne ich meinen Geist

Ich komme jetzt wieder ins hier und jetzt zurück.

Danach nimm wahr, wie du dich fühlst.

2-3 Durchgänge empfehle ich – die Übung dauert nicht länger als 5 Minuten. Kehre dann wieder in deinen Alltag zurück und spüre, wie erholt du jetzt bist.

Die volle Wirkung dieser Übung entfaltet sich nach mehrmaligem Üben.

Und solltest du unter Schlafstörungen leiden, dann empfehle ich dir diese Übung ebenfalls. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Extra-Tipp: Nimm die Übung auf dein Handy/Smartphone auf und du brauchst sie nur noch anzuhören und hast sie überall dabei.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Herzlichst

Erika

PS: Wenn du dir Unterstützung wünschst, wie du dein volles Potenzial entfalten kannst, dann schicke mir eine E-Mail unter info@erika-balogh.de und du erhältst ein kostenloses Informationsgespräch.

 

 

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.